Direktversand vom Verlag aus Hamburg

  Kostenloser Versand für Privatkunden

  Umweltfreundlich

  Mengenrabatt für gewerbliche Kunden

Täterin sein und Opfer werden? - Extrem rechte Frauen und häusliche Gewalt

26,00 € *
268 Seiten

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferbar

Häusliche Gewalt stellt ein gesamtgesellschaftliches Phänomen dar, weshalb es auch... mehr
"Täterin sein und Opfer werden? - Extrem rechte Frauen und häusliche Gewalt"

Häusliche Gewalt stellt ein gesamtgesellschaftliches Phänomen dar, weshalb es auch innerhalb der extremen Rechten zu männlicher Beziehungsgewalt gegen Frauen kommt. Die Studie bietet einen Einblick in die theoretischen Diskurse zu häuslicher Gewalt und Frauen im Rechtsextremismus sowie neue Erkenntnisse zum Thema. Auf Grundlage repräsentativer Forschungsergebnisse wird sich erstmals systematisch mit extrem rechten Frauen als Opfer häuslicher Gewalt in Deutschland beschäftigt. Der Zugang zu dieser Zielgruppe erfolgt dabei durch Interviews mit Mitarbeiterinnen von Frauenhäusern, die über Bewohnerinnen mit rechtsextremem Hintergrund berichten.

„Sehr konsequent gelingt es ihnen [den Autorinnen], die stereotypen und nach wie vor dominanten Bilder von der „friedfertigen“, „unpolitischen“, „passiven“ und „fürsorglichen Frau“ zu entkräften. Mit ihrer innovativen Forschungsfrage stehen sie in einer Tradition eines noch recht jungen Fachdiskurses, der seinen Anfang zu Beginn der 1980er Jahren nahm, als die (Mit-)Täterinnenschaft von Frauen im Nationalsozialismus – wenn auch sehr verspätet und von den USA ausgehend – endlich auch in Westdeutschland thematisiert und problematisiert wurden.“ Lena Wiese, Fachstelle Gender und Rechtsextremismus.

„Gibt es einen Zusammenhang von häuslicher Gewalt gegen Frauen und Neonazismus? Sowohl ein tendenziell patriarchales bis zutiefst frauenverachtendes Weltbild als auch die Befürwortung von Gewalt an sich sind zwei von mehreren Bestandteilen eines extrem rechten Weltbildes, doch ob sie sich bedingen, ist weitestgehend spekulativ. Die im September 2016 im Marta Press Verlag veröffentlichte Studie gibt erste Anhaltspunkte zu einer Beantwortung dieser Frage.“ Eike Sanders, antifaschistisches pressearchiv und bildungszentrum berlin e.V.

Weiterführende Links zu "Täterin sein und Opfer werden? - Extrem rechte Frauen und häusliche Gewalt"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Täterin sein und Opfer werden? - Extrem rechte Frauen und häusliche Gewalt"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Ein wilder Ort Ein wilder Ort
240 Seiten
18,00 € *
Leidbilder Leidbilder
164 Seiten
22,00 € *
Die Gefühle Bande Die Gefühle Bande
36 Seiten
16,00 € *
Im Gegensatz zu dir Im Gegensatz zu dir
48 Seiten
20,00 € *
Wunderl Wunderl
128 Seiten
11,90 € *
Mein kaputtes Heldentum Mein kaputtes Heldentum
200 Seiten
18,00 € *
Neben der Realität Neben der Realität
92 Seiten
12,00 € *
Liebe deine Vulva! Liebe deine Vulva!
124 Seiten
18,00 € *
Zuletzt angesehen