Direktversand vom Verlag aus Hamburg

  Kostenloser Versand für Privatkunden

  Umweltfreundlich

  Mengenrabatt für gewerbliche Kunden

terra incognita: VerUneindeutigung und Deleuze’ positive Differenz

terra incognita: VerUneindeutigung und Deleuze’ positive Differenz
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
18,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Dieser Artikel erscheint am 22. Juni 2020

Differenz bei Deleuze steht in keiner Beziehung zu Identität, sie ist vollständig unabhängig von... mehr
"terra incognita: VerUneindeutigung und Deleuze’ positive Differenz"

Differenz bei Deleuze steht in keiner Beziehung zu Identität, sie ist vollständig unabhängig von den Formen der Repräsentation. "terra incognita: VerUneindeutigung und Deleuze’ positive Differenz“ untersucht, welchen Unterschied die Einführung von Deleuze’ Differenz in queere Identitätskritik macht. Im Zentrum steht dabei die Strategie der VerUneindeutigung der Philosophin Antke Engel als eine Alternative zu feministischen Identitätspolitiken. Dier Autor_in argumentiert, dass die Strategie der VerUneindeutigung mit positiver Differenz dem kategorialen Anerkennungsparadigma ausweichen kann, welches dem Identitätsprinzip innewohnt. VerUneindeutigung verweist dann auf das Virtuelle der Realität. Dies bedeutet eine Loslösung von Identität an sich zugunsten einer Differenz an sich. Deleuze’ Differenz ermöglicht so die Unterwanderung des Identitätsprinzips und einen Schritt in Richtung einer bejahten Welt der Differenz, einer terra incognita, in der Geschlechterkategorien nicht mehr einteilen.

Weiterführende Links zu "terra incognita: VerUneindeutigung und Deleuze’ positive Differenz"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "terra incognita: VerUneindeutigung und Deleuze’ positive Differenz"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Zuletzt angesehen